Conférenciers

Dr. med. Urs Aemissegger

25-jährige Praxistätigkeit in Gemeinschaftspraxis in Winterthur. FA Psychosoziale und Psychosomatische Medizin, FA delegierte Psychotherapie. Vor vielen Jahren in Kontakt mit der Hypnose und der Tonglen Praxis gekommen.

Dr. med. Eva-Maria Albermann

Psychotherapiepraxis in Freiburg im Breisgau Schwerpunkt VT, Hypnose, EMDR, EMI, Klopftechniken, systemische Therapie, v. a. Trauma, Depressionen, Ängste, Burnout, Coachingpraxis in Winterthur für mentales Training.

Dr. med. Susan Balogh

Medizinstudium und Fachausbildung für Anästhesiologie in Chicago,USA, danach Umzug in die Schweiz. Facharztdiplome des American Board of Anesthesiologists, der FMH und der SSIPM. Langjährige Anästhesiologietätigkeit am Kantonsspital Luzern, Klinik Sonnenblick, Wettingen und W.-Schulthess-Klinik, Zürich. Ab 1996 am Schweizer Paraplegikerzentrum Nottwil, vorwiegend in der Schmerzklinik tätig. Therapiespektrum von nicht-invasiv/komplementär bis interventionell. Hypnoseerfahrung seit 1997. Seit 2014 Konsiliarärztin für Hypnosetherapie am Kantonsspital St. Gallen.

Martina Berchtold-Neumann

Diplompsychologin FSP, 
zertifizierte Hypnose-
therapeutin (DGH) und 
zertifizierte Psychoonkologin
zertifizierte Hypnose-
therapeutin (DGH) und 
zertifizierte Psychoonkologin Berufliche Schwerpunkte sind die Arbeit mit TumorpatientInnen, professionellen MusikerInnen, Einzel- und Teamsupervisionen von Ärzten, Führungspersonen und Pflegefachpersonen in Arztpraxen und Spitälern in der Schweiz und in Deutschland. Langjährige Erfahrungen im Fortbildungswesen mit Seminaren und Vorträgen sowie in der Organisation von Tagungen. Präsidentin der Schweizerischen Gesellschaft für Musik-Medizin und Vorstandsmitglied chronischkrank.ch.

Prof. Dr. med. dent. Christian E. Besimo

Prof. Dr. Christian E. Besimo studierte und promovierte an der Universität Zürich. 1991 und 1993 arbeitete er als Visiting Associate Professor an der University of Florida. 1992 habilitierte er sich an der Universität Basel. Zusätzlich zu seinem universitären Lehrauftrag für Alterszahnmedizin in Basel übernahm Prof. Besimo als Chefarzt den Aufbau der Abteilung für Orale Medizin an der Seeklinik in Brunnen, die er bis 2017 leitete. 2004 wurde er an der Medizinischen Fakultät der Universität Basel zum Titularprofessor ernannt. Er lehrte 2008 und 2009 zudem an der Medizinischen Universität in Graz sowie seit 2016 an der Technischen Universität Dresden. 2015 wurde er zu einem Senior Fellow Ship an die Technische Universität in Dresden eingeladen. 2017 erhielt er an der Universität in Basel einen weiteren Lehrauftrag in hypno-systemischer Kommunikation. Christian Besimo ist Fachzahnarzt für Rekonstruktive Zahnmedizin SSO, Gerontologe CAS-UZH und besitzt den Fähigkeitsausweis SMSH für zahnmedizinische Hypnose. Er ist Ausbildner und Supervisor.

Dr. med. dent. Ruth Besimo

Dr. Ruth Besimo ist seit 1988 als Zahnärztin tätig. Ihre Weiterbildungen absolvierte sie an den Kliniken für Prothetik und Kaufunktionslehre sowie für Zahnärztliche Chirurgie, – Radiologie, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Basel, an der zahnmedizinischen Station der Geriatrie des Felix-Platter-Spitals sowie der Volkszahnklinik in Basel. Zwischen 2001 und 2017 war sie an der Seeklinik in Brunnen mit den Schwerpunkten Alterszahnmedizin, Kinderzahnmedizin sowie Hypnose im Teilzeitpensum nebst ihrer Funktion als Familienfrau tätig, danach in einer Privatpraxis. Seit 2002 betreibt sie Hypnose in der Praxis und erlangte 2008 den Fähigkeitsausweis für Medizinische Hypnose. 2018 ernannte sie die SMSH zur Ausbildnerin und Supervisorin. Seit 2008 leitet Ruth Besimo die Regionalgruppe Hypnose Zentralschweiz. Sie ist in der Hypnoseausbildung für Dentalassistentinnen, Prophylaxeassistentinnen und Dentalhygienikerinnen tätig und hält Vorträge sowie Workshops für Zahnärzte zum gleichen Thema.

med. pract. Christian Boesch

Facharzt für Allgemeine Innere Medizin FMH. Fähigkeitsausweis in medizinischer Hypnose SMSH. Eigene Grundversorgerpraxis mit achtsamer Hausarztmedizin in Rapperswil SG. Spezielles Interesse für Kurzzeittherapien im Umfeld der hausärztlichen Praxistätigkeit, wofür sich die Hypnotische Gefühlsmeditation (HGM) hervorragend eignet.

Dr. med. Michael Bohne

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ist einer der einflussreichsten Vertreter der Klopftechniken im deutschsprachigen Raum und hat diese entmystifiziert und prozessorientiert weiterentwickelt, sowie mit psychodynamisch-hypno-systemischem Wissen kombiniert, woraus eine neue Interventionsarchitektur Namens PEP entstanden ist. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher über Auftrittsoptimierung, Klopftechniken und PEP. Ferner unterstützt und initiiert er Forschungsprojekte u. a. mittels fMRT zu den Klopftechniken und PEP (z. B. Med. Hochschule Hannover).

Prof. Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. Bongartz Walter

Ehemal. Präsident der DGH, ESH und ISH. Wissenschaftl. Leitung des DGH-Ausbildungszentrums KIKH/Konstanz; Arbeitsschwerpunkt »archaische/traditionelle Trancesprache« Bongartz W & Bongartz B (2019). Trancesprache. Hypnose-ZHH, 14, 9-43. Ulrich M, Kiefer M, Bongartz W, Grön G & Hönig K (2015). Suggestion-induced modulation of semantic priming during magnetic resonance imaging, PLoS ONE, 10, Apr. 29

Dr. med. Marcel Bühler

Hausarzt Allgemeine und Innere Medizin FMH 1979–2010 in eigener Landpraxis in Brütten ZH. Zusatzausbildung und FA Psychosomatische und Psychosoziale Medizin. Ausbildung GHypS in Klinischer Hypnose 1991–1995 mit Zertifikat, FA Medizinische Hypnose SMSH 2010. Ausbilder SMSH 2002–2015. Beratungspraxis in Chur 2010–2016. (Hypnose, Entspannung, LOB – Lösungsorientierte Beratung, PEP nach Dr. Michael Bohne).

Dr.med. Marion Christoph

Fachärztin Psychiatrie und Psychotherapie FMH, eigene Praxis seit 2011. Medizinstudium Freiburg i.Brsg, BRD bis 1996. Umzug in die Schweiz. Medizinische Hypnose, Kognitive Verhaltenstherapie AIM/AVM Bern. Basiskurse in ACT, CBASP, EMDR, Schematherapie, EFT, EMDR. Ausbildung in PITT, Brainspotting (SITT, David Grand) und Therapie von chronischer Traumatisierung und Dissoziation der Persönlichkeit (Prof. E. Nijenhuis). Durch meinen Hund, der oft in der Therapie dabei ist, bin ich viel in der Natur unterwegs – auch mit Patienten und entdeckte mit grosser Freude die »Waldmedizin« mit Abschluss als »zertifizierte Waldtherapeutin« an der Universität Rostock im April 2020.

Dr. med. Erika Colombo

Nach der Grundausbildung zur Internistin eröffnete ich 2003 meine eigene Hausarztpraxis in Rivera (TI). Dies beinhaltet auch die Betreuung zweier Talambulatorien. Meine Hypnose Grundausbildung absolvierte ich im Jahre 2000 und wende sie seither regelmässig an. Als Hausärztin benutze ich Hypnotherapie vorwiegend bei meinen eigenen Patienten mit ihren zahlreichen Problemen wie Schmerzen, Schlafstörungen, Rauchentwöhnung, Gewichtskontrolle, Angstzustände, Trauerreaktionen und Überforderungen. Seit einigen Jahren verwende ich zur Intensivierung des Setzens von Anker Duftproben, die effizient im Alltag bei Bedarf eingesetzt werden können.

Dr. med. Gaston Dunkelmann

Facharzt für Allgemeine Innere Medizin FMH, Praxistätigkeit seit 1991 in Spiez. Hypnosetherapie in der Praxis seit 1993. Aktiv in der Hypnoseausbildung in Grund- und Weiterbildungskursen. Tätigkeit als Supervisor in der SMSH. Im Vorstand der SMSH in der Ausbildungskommission. Spezielles Interesse für Kurzzeittherapien im Umfeld der hausärztlichen Praxistätigkeit.

Dr. med. Hansjörg Ebell

1976–83 Anästhesie und Intensivmedizin, 1983–93 Schmerzambulanz Klinikum Grosshadern der Universität München mit Forschungsprojekt zur Selbsthypnose bei starken Schmerzen auf Grund einer Krebserkrankung. Psychotherapiepraxis in München mit Schwerpunkt auf chronischen Erkrankungen bis 2014, Supervisor in Schmerztherapie, Psychoonkologie und Palliativmedizin. Lehrtätigkeit für DGH, MEG und ärztliche Weiterbildung.

Dr. med. Gabriele Emmerich

Fachärztin für Augenheilkunde mit Zusatzbezeichnung Psychotherapie, Kassenarztsitz als hauptsächlich tätige Psychotherapeutin seit 15 Jahren; Schülerin von Prof. Nossrat Peseschkian, mit Ausbildung als Psychotherapeutin für Positive Psychotherapie (Mastertrainerin, international tätig) und Tiefenpsychologin. Supervisorin und Selbsterfahrungsleiterin, über DFT; Lehrpraxis. Hypnotherapie seit 20 Jahren mit Abschluss bei der Deutschen Gesellschaft e.V. für Autosystemhypnose. Anthroposophisch zertifizierte Ärztin. Ressortleitung (seit 12 Jahren) für »Psychosomatik in der Augenheilkunde«, als Ressort vom Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. Mitglied der SMSH seit 2019.

Dr. med. dent. Juliane Erb

Zahnärztin für Kinder-und Jugendzahnmedizin mit Praxis in Zürich. Weiterbildungsausweis Kinderzahnmedizin SSO. Im Vorstand der SMSH und Mitglied der SMSHdent. Mitglied der SVK und der Fachkommission SVK. (Schweizerische Vereinigung für Kinderzahnmedizin)

Dipl. Psych. Alexander Ernst

Diplompsychologe, seit 1994 als »Psychologischer Psychotherapeut« in eigener Praxis in Freiburg im Breisgau niedergelassen. Ausbildung zum Verhaltenstherapeuten in Hypnose und Systemstellen. Schwerpunkte: Störungs- und ressourcenorientierte Methodenintegration im klinischen Alltag, Organisationsberatung und Coaching. Leidenschaftlicher Bastler und Skifahrer, nicht ganz so leidenschaftlicher Läufer… Mehr Informationen zu meiner Arbeit gibt es unter www.ernst-psych.de und www.hr-lab.de.

Dr. med. Christine Glauser

Christine Glauser ist Psychiaterin in Basel und arbeitet seit 1986 mit Hypnose. Ausbildnerin und Supervisorin der SMSH. Workshops: u. a. »Die zweite Haut«, »Wenn etwas bevorsteht« (Hypnose bei Prüfungsangst) »Soll ich oder soll ich nicht? Jein!« (Hypnose bei Ambivalenz), »Brainspotting« mit Jane Wyler, »Mandala der Träume« mit Maurice Stauffacher.

Stefan Hammel

HSP, systemischer Therapeut, 
Hypnotherapeut und Autor
Stefan Hammel ist systemischer Familientherapeut, Hypnotherapeut nach Milton Erickson und evangelischer Klinik- und Psychiatrieseelsorger. Er ist Leiter des Instituts für Hypnosystemische Beratung in Kaiserslautern und Referent namhafter systemischer und hypnotherapeutischer Ausbildungsinstitute. In diesem Rahmen leitet er Seminare zu therapeutischem Erzählen, Utilisation, Erickson’scher Therapie und Hypnosystemischer Beratung. Er ist Verfasser zahlreicher Bücher und Medien. Aktuelle Informationen zu seiner Arbeit unter www.stefanhammel.de

Dr. med. Ursula Hanke

Fachärztin für Anästhesie FMH mit Pensum zu je 50 % am Stadtspital Triemli und am Kinderspital Zürich. Arbeit in einem Umfeld, wo sich die grossen und kleinen Patienten in einem psychischen Ausnahmezustand befinden. Herausforderung, ihr Vertrauen trotz des hektischen Operationsalltages in kurzer Zeit zu gewinnen und ihre Ressourcen für eine stressärmere medizinische Handlung (Anäshtesie/periop. Betreuung) zu utilisieren. Teaching der »positiv suggestiven Sprache« im Narkoseteam, um die perioperative Betreuung der Patienten angenehmer zu gestalten.

Caroline Holländer

Psychologin M.Sc. FSP & lic. oec. HSG
Mehrjährige klinische Erfahrung als Körperpsychotherapeutin mit BurnOut-Betroffenen. Jahrzehntelange Yoga- und Meditationspraxis. Seit 2014 selbständig in Winterthur tätig. Schwerpunkte: Achtsamkeitsbasierte Begleitung und Beratung bei affektiven Erkrankungen, BurnOut und zur Persönlichkeitsentwicklung.

Dr. med. dent. Viviane Hurni

MSc Oralchirurgie/Implantologie
MSc Oralchirurgie/Implantologie Ich arbeite in meiner Privatzahnarztpraxis in der zweisprachigen Stadt Freiburg. Seit 20 Jahren praktiziere ich Hypnose und bin seit 12 Jahren als Ausbildnerin im Grundkurs der SMSH engagiert. Ich bin Allgemeinzahnärztin, zwei Spezialgebiete liegen mir dabei besonders am Herzen: Ich behandle sehr gerne Kinder und setze mir zum Ziel eine technisch anspruchsvolle aber besonders sanfte, patientenorientierte Chirurgie auszuüben.

Dr. med. Bettina Kleeb

Fachärztin für Anästhesie und Schmerztherapie im Schmerzzentrum Emmental in Burgdorf. Das Hauptinteresse liegt in der Behandlung von Menschen mit chronischen Schmerzen, explorativ mit Bildern, Worten und Hypnose. Von der Grundausbildung her, besteht eine Faszination für die Macht der Worte, am Unfallplatz, im Schockraum, im Operationssaal, eigentlich in jedem Winkel des Spitals und vielleicht sogar ausserhalb.

Dr., Dipl-Psych. Hans-Christian Kossak

Psychologischer Psychotherapeut, Kinder und Jugendlichenpsychotherapeut, Verhaltenstherapeut, Gesprächspsychotherapeut, Hypnosetherapeut. Schwerpunkt: Hypnose in der Kombination mit kognitiv-behavioraler Therapie. Dozent zur Psychotherapie, in Zahnärztekammern, bei div. Fachkongressen. Handbuch- und Fachartikel, Fachbücher zur Hypnose, z. B.: Hypnose. Lehrbuch für Psychotherapeuten und Ärzte. Weinheim: Beltz (2013); 5. Aufl. Und mit G. Zehner: Hypnose beim Kinder-Zahnarzt. Berlin: Springer (2011)

Dr. med. Carlo Lang

Pensionierter Hausarzt, der seit Jahren und weiterhin mit Hypnose arbeitet. Supervisor und Ausbildner bei SMSH. Ausbildung in Systemtherapie in Heidelberg. Vater zweier erwachsener Töchter. Pianist (Tango und Jazz). Nicht flexibel aber plastisch.

Dr. phil. Alex Liatowitsch

Psychotherapeut in Zürich und Konsiliarius für Schmerzpatienten an der Universitätsklinik Balgrist. Einzeltherapien und Supervision. Schwergewicht Psychosomatik, Schmerzpsychologie.

Dr. med. Corinne Marti Häusler

Pädiatrie FMH, Kinder- und Jugendspsychiatrie/Psychotherapie FMH
30 Jahre eigene Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie bis Ende 2019. Ausbildnerin und Supervisorin SMSH, GhypS, IRHyS, IEF (systemisch). Schwerpunkte und Interessen: Übergänge zwischen Somatik und Psychiatrie, Trauma. Kreative Medien und Kunst als Ressourcen in der Psychotherapie.

Dipl. Psych. Karl G. Möck

Psychologischer Psychotherapeut
Psychologischer Psychotherapeut in eigener Praxis mit Kassenzulassung, Ausbildungsleiter, Dozent und Supervisor der Deutschen Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie (DGH). Seit 1994 Verhaltenstherapie, Hypnotherapie und Paartherapie. Publikationen in der Zeitschrift der DGH »Suggestionen« über Selbsthypnose und Selbstfürsorge.

Dr. med. Simone Nunes-Düby und Molekularbiologin, Narragansett, Rhode Island, USA

Medizinstudium und Doktorat in Bern. Weiterbildung in Paris, Nyon, Bern und USA (Brookhaven Natl Lab, NY: klinische Erforschung des Parkinsonismus). Vollzeitig Mutter von 2 Söhnen für 7 Jahre. Neu-Studium in Molekularbiolgie an der Universität von Rhode Island, USA; Forscherin (18 Jahre) und Associate Professor an der Brown University in Providence, RI, auf dem Gebiet der DNS-Rekombination. Rücktritt im Sommer 2002; Auffrischung des medizinischen Wissens mit Ausbildung in Hypnose in USA u. a. mit Jeffrey Zeig und Sidney Rosen, und in der Schweiz als Mitglied SMSH. Leiterin von Selbsthypnose Kursen in Kleingruppen; Lektorin.

Dr., dipl. Psych. Johannes Oehlmann

Psychologischer Psychotherapeut, Musik-
wissenschaftler
Eigene Praxis für Organisationsentwicklung, Coaching, Therapie und Supervision bei Marburg. Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Gestalttherapie, Hypnotherapie, und Musiktherapie. Viele Jahre Dozent u.a. im Masterstudiengang Musiktherapie an der FH Frankfurt/Main und anderen Instituten, Lehrtherapeut und zertifizierter Supervisor DFT, DVG, LPPKJP. Aktuelle Bücher: Die Klangreise, 2014 Reichert Verlag und: Die Kunst einen Gong zu spielen, 2017 EHP. www.johannes-oehlmann.de. E-Mail: dr@johannes-oehlmann.de

Dr. med. dent. Michelle Peng

Zahnärztin mit Schwerpunkt Kieferorthopädie in Chur. Im Vorstand der SMSH (Vizepräsidentin), Mitglied SMSHdent und Ausbildungskommission. Zusatzausbildungen als Yogalehrerin und systemischer Heilcoach.

Fee Rojas

freiberufliche Trainerin, Psychotherapeutin und Coach in Hannover
Fee Rojas (1965 geb.) trainiert und berät Journalisten und andere bei der Frage wie ein selbst- und fremdfürsorglicher Umgang mit traumatisierten Menschen aussehen kann oder auch wie sie eigene traumatische Ereignisse integrieren. Fee Rojas ist Trainerin und Beraterin des »Dart Center for Journalism and Trauma«. Darüber hinaus jahrelange Trainerin und Coach für die ARD/ZDF Medienakademie. Aufträge auch für das Schweizer Fernsehen und MAZ Luzern. Arbeitsschwerpunkte sind Auftrittsstress, Medientraining, Selbstwerttraining, Umgang mit persönlichen Krisen. Extremsituationen und Umbrüchen, Integration von Extremerlebnissen im Beruf (z. B. Entführung, Überfall etc.)

Dr. med. Alexandra B. Rosmus

Fachärztin für Allg. Innere Medizin FMH, Fachausweis der SAPPM, Ausbildung in Theaterpädagogik und Improvisation. Seit 2007 als Psychosomatikerin tätig, seit 2017 in einer Reha-Klinik, Schwerpunkt: Ressourcen-orientierte Medizinische Hypnose. Meine nicht-ärztlichen Zusatzausbildungen entpuppten sich als sehr befruchtend für meine Arbeit als Therapeutin, Referentin und Workshop-leiterin. Es fasziniert mich in vielen Menschen Kreativität sowie Sinn für Komik und Humor zu entdecken. Die Fähigkeit dabei innezuhalten, sich selber nicht allzu wichtig und doch ernst zu nehmen hat für mich die Bedeutung von Achtsamkeit im täglichen Umgang miteinander.

PD Dr. med. Uwe Ross

Arzt, Psychotherapeut, Coach, Trainer, Systemischer Supervisor in Freiburg/Breisgau (www.per-sono.de), Jahrgang 1961. Schwerpunkte: Prävention und Behandlung Stress-assoziierter Störungen. Lehrtätigkeit an der Universität Freiburg in der Ärzte-Weiterbildung für Psychosomatik. Publikationen: Ross UH (2010) Entspannung. Schweiz Z Ganzheitsmedizin; 22:100–113 Ross UH (2014) Stress verwandeln in Energie. Audiobook (2 CD), Kösel, München Ross UH, Fritzsche K (2015) – Entspannung, Körperwahrnehmung und Erholung. S. 321-335 – Burnout-Prävention. S. 337-356 In: Psychosomatische Grundversorgung, Springer, Berlin

Dr. med. Heinz Rüegg

Ich arbeite als Landarzt im oberen Baselbiet. Seit über 20 Jahren wende ich Hypnose als Ergänzung bei psychosomatischen Krankheitsbildern aber auch als alleinige Therapie an. Wesentlich beeinflusst wurde ich durch die ME-Schüler Ernest Rossi und Stephen Gilligan.

Dr. med. Olivier Ryhiner

Jahrelang Mitglied des Vorstandes und Ausbildner der SMSH. Als Hausarzt auch regelmässig als Hypnosetherapeut tätig. Jetzt, im Ruhestand, noch als Mentaltrainer für Spitzensportler aktiv. In prägenden Seminaren von Stephen Gilligan und Ernest Rossi habe ich die Grundlagen der medizinischen Hypnose kennengelernt.

Prof. Dr. med. Peter Stephan Sandor

Peter Sandor: (*1969), Neurologe, Hypnose seit 1993 (Schwerpunkt Kopfschmerzen und Anleitung zur Selbsthypnose). Facharztweiterbildung Neurologische Universitätsklinik Zürich. Auslandsaufenthalte Université de Liège und Institute of Neurology, London. Ärztlicher Direktor Neurologie Unternehmensgruppe RehaClinic und Chefarzt. Forschungsinteressen: Pathophysiologie und Therapie von Kopfschmerzen, Medikamentenübergebrauchskopfschmerzen, klinische Forschung im Bereich zerebrovaskulärer Erkrankungen, Versorgungsforschung und Rehabilitationsforschung. Vorstandsmitglied Schweizerische Neurologische Gesellschaft. Past Präsident und Vorstandsmitglied Schweizerische Kopfschmerzgesellschaft. Seit November 2014 Präsident der Schweizerischen Ärztegesellschaft für Hypnose SMSH.

Ph. D. Gary Bruno Schmid

Quantenphysiker (Ph. D. 1977), Psychologe und Psychotherapeut SPV. Psychiatrische Forschung und klinische Arbeit mit Schwerpunkt Psychose seit 1985. Psychotherapeutische Praxis in Zürich seit 1988. Hypnotherapeutische Arbeit seit 1992 mit Schwerpunkt Psychoneuroimmunologie. Zahlreiche wiss. Veröffentlichungen u.a. die Bücher Selbstheilung stärken (2018), Fantasietherapie (2015), Klick! (2015), Tod durch Vorstellungskraft (2009), Selbstheilung durch Vorstellungskraft (2010) und Biunity (Îkilibirlik) (2008). Mitwirkung in der SMSH-Ausbildung und Supervisor mit Leitung einer Regionalgruppe in der Stadt Zürich.

Dr.med. Martin Schmid

Allgemeinmedizin FMH Als Hausarzt im Zürcher Unterland bin ich seit über 20 Jahren in eigener Praxis tätig. Seit fast ebenso vielen Jahren praktiziere ich Hypnose. In meinem Praxisalltag nimmt sie einen wichtigen Platz ein. Das Gefühl der Nähe und des Vertrauens in der »gemeinsamen Trance« erlebe ich als bereichernd. Die Suche nach dem richtigen Ansatz, dem Angel- und Drehpunkt ausserhalb der bisherigen »Problemlösungen« ist spannend. Immer wieder bin ich fasziniert von der Autonomie und Lösungskompetenz des Unbewussten. Es interessiert mich dem weiten Feld von Möglichkeiten der Kommunikation und Interaktion in der Therapie, Neues hinzuzufügen und es macht mir Freude alle diese Erfahrungen mit anderen zu teilen.

Dr. med. Julia Schürch

Nach der Ausbildung zum FMH Innere Medizin in Dornach, Basel und London. Ausbildung als Notärztin im Tessin (Anästhesie, REGA, Ambulanz). Arbeit auf dem Notfall und Intensivstation in Lausanne sowie in Lugano. Seit 14 Jahren verschiedene Einsätze mit Ärzten ohne Grenzen, dem Internationalen Roten Kreuz und anderen Organisationen in Kriegs- und Krisengebieten in Kongo, Haiti, Indonesien, Brasilien, Sudan, Burkina Faso, Afghanistan, Philippinen und Irak. Master of International Health an diversen Universitäten in Europa und Tansania. Seit mehreren Jahren in Teilzeit und seit Ende 2017 Leiterin einer grossen hausärztlich-notfallmedizinischen Gemeinschaftspraxis in Arosa. Ich kann mir die Arbeit ohne Hypnose, sei es formal oder informal, gar nicht vorstellen, da ich Hypnose bereits während dem Studium lernte und ich die Doktorarbeit zum Thema »The Physiology of Different Emotional States under Hypnosis« machte.

Dr. med. Walter Schweizer

Eigene Praxis für Allgemeinmedizin in Oberengstringen 1987. Grundausbildung in Paar- und Familientherapie, Weiterbildungskurse in psychosomatischer Medizin. Ausbildung bei der SMSH. Workshops an Kongressen ISH und ESH. Coach, Supervisor und Organisationsberater BSO bei EGIS (»Supervision als Kunst«), Entwicklung eines Konzeptes für Salutogenetisches Coaching SGC. Weiterbildungsvorträge, z. B. am Bankinstitut der Universität Zürich, an der Quindao Universität in China 2016.

med. pract. Christine Solanki

Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie FMH Psychiaterin in eigener Praxis seit 17 Jahren. Langfristige Begleitung und Behandlung von schweren psychiatrischen Krankheiten, wie Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis, bipolare und depressive Störungen, Anorexie, komplexe Traumafolgestörungen. Wie auch Behandlung von psychosomatischen Erkrankungen, neurotische Depressionen, Angststörungen und Phobien, PTSD, Krisen und Suchterkrankungen. Systemische und psychoanalytische Ausbildung, PITT nach Frau Prof. Reddemann, ab 2008 Ausbildung in Hypnose bei der SMSH, Ego-state-therapieausbildung und EMI nach Woltemade Hartmann, EFT nach Frau Gertrud Fahnenbruck (Energetische Klopfstimulation EKS), brainspotting, EMDR.

Dr. med. dent. Ute Stein

Seit 1987 in eigener Praxis als Zahnärztin niedergelassen in Berlin, Behandlung von Patienten mit psychosomatischen Symptomen, Kindern und Jugendlichen mit Verhaltensauffälligkeiten und anderen handycaps und geriatrischen Patienten mit gezielten hypnotischen Interventionen. Teilnahme an nationalen und internationalen Kongressen, Mitautorin des Fachbuches »Der kleine Lederbeutel mit allem drin«, Dissertation »Einfluss von Sprach- und Musikinduktion als Entspannungstechnik in der zahnärztlichen Praxis«; Veröffentlichungen in Fachzeitschriften zum Thema »Musik und Trance«, »Psychosomatik in der Zahnmedizin«, «Hypnose bei Kindern und Jugendlichen«, Referentin und Supervisorin der SMSH und DHZG

Dr. med., dipl. Ing. Stefan Steinert

seit 30 Jahren in eigener Praxis niedergelassen als Facharzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, ärztliche Psychotherapie und Traditionelle Chinesische Medizin, Leiter des Instituts für TCM und Psychotherapie in Reutlingen. Seit 2005 Lehrtätigkeit auf nationalen und internationalen Fortbildungskongressen, u.a. mit dem Schwerpunkt Verbindung von Naturheilverfahren/TCM und Psychotherapie.

Dr. med. Hans Wehrli

1977–2009 Hausarztpraxis Turbenthal. Jetzt als Hypnosetherapeut in der interdisziplinären Schmerzbehandlung am Kantonsspital St. Gallen. Kam über Manualtherapie in Kontakt mit anderen Körper- und dann auch Psychotherapiemethoden. Arbeitet seit 1989 mit Hypnose und verwandten Verfahren. Spezielle Anliegen: Niederschwellige Integration von Hypnose in die Alltagspraxis, Kombination von Hypnose und Manueller Medizin, sorgfältiger Umgang mit Suggestionen in allen ärztlichen Bereichen. Von 2008 bis November 2014 Präsident der SMSH.

Dr. med. Simona Zahradnicek

Ursprünglich als Hausärztin ausgebildet, arbeite ich vor allem integrativ in den Bereichen Pflanzenheilkunde, Akupunktur, Hypnose und delegierte Psychotherapie. Neben meiner eigenen Praxis in Luzern bin ich als Konsiliarärztin für Komplementärmedizin (Schwerpunkt Phytotherapie) für die Onkozentren der Hirslandenkliniken in Zürich und Luzern tätig.

Dr. med. Christian Ziegler

Jugendpsychiater in eigener Praxis in Thun. Neben der Hypnose habe ich u.a. analytische Psychologie und systemische Therapie gelernt. Ich bin Ausbilder der SMSH seit Mitte der 90er Jahre. Mein Praxisschwerpunkt liegt bei Jugendkrisen und Essstörungen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen. In meiner klinischen Praxis habe ich die »Hypnotische Gefühlsmeditation« (HGM) entwickelt, eine wunderbare Ergänzung zur Hypnose, welche die psychotherapeutische Seite von Milton Ericksons Werk umsetzt. Die HGM-Trilogie ist als Serie dreier Selbsthilfebücher erschienen.

Dr. med. Philip J. Zindel

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, in eigener Praxis in Binningen. Mitbegründer der SMSH und SGAT. Interessensschwerpunkte: Hypnose und Psychoanalyse, Hypnosetherapie bei psychotischen Patienten, frühen Störungen und ADHS, Hypnose und Ethologie.