Conférenciers

Dr. med. Urs Aemissegger

25-jährige Praxistätigkeit in Gemeinschaftspraxis in Winterthur. FA Psychosoziale und Psychosomatische Medizin, FA delegierte Psychotherapie. Vor vielen Jahren in Kontakt mit der Hypnose und der Tonglen Praxis gekommen.

Dr. med. Eva-Maria Albermann

Psychotherapiepraxis in Freiburg im Breisgau Schwerpunkt VT, Hypnose, EMDR, EMI, Klopftechniken, systemische Therapie, v.a. Trauma, Depressionen, Ängste, Burnout, Coachingpraxis in Winterthur für mentales Training.

Dr. med. Dorothee Alioth Batzer

Ich bin Allgemeinmedizinerin in einer Praxis, zusammen mit einem Internisten. Jeder hat seine Aufgaben und so ergänzen wir uns seit 25 Jahren sehr gut. Als meine Kinder erwachsen wurden, konnte ich noch 3 Jahre Kinder- u. Jugendpsychiatrie machen. Das machte mir zusammen mit der systemischen Therapie viel Freude. Die Hypnose ist seit all den Jahren ein wichtiges Hilfsmittel in allen Arbeitsbereichen.

Dr. med. Susan Balogh

Medizinstudium und Fachausbildung für Anästhesiologie in Chicago,USA, danach Umzug in die Schweiz. Facharztdiplome des American Board of Anesthesiologists, der FMH und der SSIPM. Langjährige Anästhesiologietätigkeit am Kantonsspital Luzern, Klinik Sonnenblick, Wettingen und W.-Schulthess-Klinik, Zürich. Ab 1996 am Schweizer Paraplegikerzentrum Nottwil, vorwiegend in der Schmerzklinik tätig. Therapiespektrum von nicht-invasiv/komplementär bis interventionell. Hypnoseerfahrung seit 1997. Seit 2014 Konsiliarärztin für Hypnosetherapie am Kantonsspital St. Gallen.

Dr. med. dent. Solveig Becker

Zahnärztin, eigene Praxis für Zahnheilkunde in Eppendorf, Tätigkeitsschwerpunkt: Implantologie, Hypnose und Hypnotherapie, Leiterin der DGZH-Regionalstelle Chemnitz, Trainerin für Hypnose (DGZH) und NLP (DVNLP)

Martina Berchtold-Neumann,

Diplompsychologin FSP, zer-
tifizierte Hypnosetherapeutin (DGH) und zertifizierte Psychoonkologin, Co-Präsidentin chronischkrank.ch, www.mabene.ch.

Prof. Dr MD PhD Chantal Berna Renella

An internal medicine specialist with a training in pain management, Prof. Berna Renella is the director of the Center for integrative and complementary medicine at Lausanne University Hospital. She uses hypnosis with patients suffering from chronic pain, and develops strategies to promote and implement the use of the hypnotic tool in a variety of clinics, both for hospitalized and ambulatory patients. Her research focus is on cognitive modulations of pain.

Prof. Dr. med. dent. Christian E. Besimo

Jahrgang 1957, studierte und promovierte an der Universität Zürich. Habilitation an der Universität Basel. Chefarzt für Orale Medizin an der Seeklinik in Brunnen, Titularprofessor an der Medizinischen Fakultät der Universität Basel mit Lehrauftrag für Alterszahnmedizin und für hypnosystemische Kommunikation, Fachzahnarzt für Rekonstruktive Zahnmedizin, Gerontologe. Seit 2002 arbeitet er mit Hypnose und ist Ausbilder sowie Supervisor der SMSH.

Dr. med. dent. Ruth H. Besimo-Meyer

Jahrgang 1962, studierte an den Universitäten Nijmegen und München, Promotion in München. Praxistätigkeit mit den Schwerpunkten Kinder- und Alterszahnmedizin sowie zahnmedizinische Hypnose, Lehrbeauftragte der Universität Basel für hypnosystemische Kommunikation. Seit 2002 arbeitet sie mit Hypnose und ist Ausbilderin sowie Supervisorin der SMSH.

Prof. Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. Bongartz Walter

Ehemal. Präsident der DGH, ESH und ISH, Wissenschaftl. Leitung des DGH-Ausbildungszentrums KIKH/Konstanz, Arbeitsschwerpunkt »archaische/traditionelle Trancesprache« Bongartz W & Bongartz B (2019). Trancesprache. Hypnose-ZHH, 14, 9–43. Ulrich M, Kiefer M, Bongartz W, Grön G & Hönig K (2015). Suggestion-induced modulation of semantic priming during magnetic resonance imaging, PLoS ONE, 10, Apr. 29

Dr. med. Camilla Ceppi Cozzio

FMH Kinder- und Jugendmedizin, FA medizinische Hypnose, SAPPM Kinder- und Jugendmedizinerin; Tätigkeit in Gruppenpraxis, tägliche Anwendung von medizinischer Hypnose mittels hypnotischer Kommunikation und im Kontext einer hypnotherapeutischen Sprechstunde, wo Themen wie Enuresis nocturna et diurna priamaria, Obstipation, Gewohnheitsstörungen wie Nägelbeissen oder Tics, Schlafschwierigkeiten, Angststörungen und Emotionsregulation adressiert werden.

Dr. med. Marion Christoph

Fachärztin Psychiatrie und Psychotherapie FMH, Selbstständige Praxistätigkeit seit 2011. Medizinstudium Freiburg i.Brsg, BRD bis 1996. Umzug in die Schweiz. Mit grosser Herzensfreude und Engagement Psychotherapeutin: Medizinische Hypnose (SMSH), Kognitive Verhaltenstherapie (AIM/AVM Bern). Basiskurse in ACT, CBASP, EMDR, Schematherapie, EFT, EMDR. Ausbildung in PITT, Brainspotting (SITT, David Grand), Therapie von chronischer Traumatisierung und Dissoziation der Persönlichkeit (Prof. E. Nijenhuis) und zuletzt Abschluss als »zertifizierte Waldtherapeutin« an der Universität Rostock im April 2020. Natur – Wald – Unterwegs sein – »Back to the Woods«

Dr. med. Erika Colombo

Nach der Grundausbildung zur Internistin eröffnete ich 2003 meine eigene Hausarztpraxis in Rivera (TI). Dies beinhaltet auch die Betreuung zweier Talambulatorien. Meine Hypnose Grundausbildung absolvierte ich im Jahre 2000 und wende sie seither regelmässig an. Als Hausärztin benutze ich Hypnotherapie vorwiegend bei meinen eigenen Patienten mit ihren zahlreichen Problemen wie Schmerzen, Schlafstörungen, Raucherentwöhnung, Gewichtskontrolle, Angstzustände, Trauerreaktionen und Überforderungen. Seit einigen Jahren verwende ich zur Intensivierung des Setzens von Anker Duftproben, die effizient im Alltag bei Bedarf eingesetzt werden können.

Dr. med. Fredy Emch-Zielinska

Ich bin während 30 Jahren Hausarzt in ländlichem Gebiet gewesen, seit sieben Jahren nun pensioniert. Seit 20 Jahren praktiziere ich offiziell Hypnosetechniken, wobei ich spezielle Erfahrungen gesammelt habe mit Mesmerschen Streichungen, Klangtrancen und schamanischen Trancetechniken. Weitere Steckenpferde sind Selbsthypnose und Meditation. Ich freue mich, dass ich Dir die »Ekstatischen Trance Haltungen« als Selbsterfahrung näher bringen darf.

Dipl. Psych. Alexander Ernst

Diplompsychologe, seit 1994 als »Psychologischer Psychotherapeut« in eigener Praxis in Freiburg im Breisgau niedergelassen. Ausbildung zum Verhaltenstherapeuten in Hypnose und Systemstellen. Schwerpunkte: Störungs- und ressourcenorientierte Methodenintegration im klinischen Alltag, Organisationsberatung und Coaching. Leidenschaftlicher Bastler und Skifahrer, nicht ganz so leidenschaftlicher Läufer… Mehr Informationen zu meiner Arbeit gibt es unter www.ernst-psych.de und www.hr-lab.de.

Dr. med. Ulrich Geissendörfer

Facharzt für Psychiatrie & Psychotherapie in eigener Praxis in Baden/AG. Dozent an der Universität Zürich für Ärztliche Psychotherapie. Supervisor an verschiedenen Institutionen. Schwerpunkte der Tätigkeit: Persönlichkeitsstörungen, Post-Traumatische Belastungsstörungen, ADHS und Selbstfürsorge therapeutisch tätiger Personen. Ausbildung in Verhaltenstherapie mit interpersonellem und systemischem Schwerpunkt bei Prof. Klaus Grawe, sowie Vertiefung der Klärungsorientierten Therapie bei Prof. Rainer Sachse. Spezielle Fortbildung in Traumatherapie. Fachausweis Medizinische Hypnose SMSH.

Dr. med. Christine Glauser

Christine Glauser ist Psychiaterin in Basel und arbeitet seit 1986 mit Hypnose. Ausbildnerin und Supervisorin der SMSH. Workshops: u. a. »Die zweite Haut«, »Wenn etwas bevorsteht« (Hypnose bei Prüfungsangst) »Soll ich oder soll ich nicht? Jein!« (Hypnose bei Ambivalenz), »Brainspotting« mit Jane Wyler, »Mandala der Träume« mit Maurice Stauffacher.

Stefan Hammel 
HSP, systemischer Therapeut, Hypnotherapeut und Autor

Stefan Hammel ist systemischer Familientherapeut, Hypnotherapeut nach Milton Erickson und evangelischer Klinik- und Psychiatrieseelsorger. Er ist Leiter des Instituts für Hypnosystemische Beratung in Kaiserslautern und Referent namhafter systemischer und hypnotherapeutischer Ausbildungsinstitute. In diesem Rahmen leitet er Seminare zu therapeutischem Erzählen, Utilisation, Erickson’scher Therapie und Hypnosystemischer Beratung. Er ist Verfasser zahlreicher Bücher und Medien. Aktuelle Informationen zu seiner Arbeit unter www.stefanhammel.de.

Dr. med. Ursula Hanke

Fachärztin für Anästhesie FMH mit Pensum zu je 50 % am Stadtspital Triemli und am Kinderspital Zürich. Arbeit in einem Umfeld, wo sich die grossen und kleinen Patienten in einem psychischen Ausnahmezustand befinden. Herausforderung, ihr Vertrauen trotz des hektischen Operationsalltages in kurzer Zeit zu gewinnen und ihre Ressourcen für eine stressärmere medizinische Handlung (Anäshtesie/periop. Betreuung) zu utilisieren. Teaching der »positiv suggestiven Sprache« im Narkoseteam, um die perioperative Betreuung der Patienten angenehmer zu gestalten.

Prof. Dr. med., Dr. rer. nat. Ernil Hansen, Biochemiker und Anästhesist

Fortbildung für Studenten, Pflegekräfte und Ärzte über »Worte wie Medizin« Forschung über Placebo/Nocebo- und Suggestionswirkungen, Trancetiefe, Wachkraniotomie, Therapeutische Kommunikation bei Operationen Wiss. Beirat der MEG Hansen E, Zech N. Nocebo effects and negative suggestions in daily clinical practice. Front Pharmacol 2019; 10:77.DOI: 10.3389/fphar.2019.00077 Zech N, et al. Nocebo effects on muscular performance. Front Pharmacol 2019; 10:219. DOI: 10.3389/fphar.2019.00219 Hansen E, et al. Nocebo, Aufklärung und Arzt-Patienten-Kommunikation. Der Nervenarzt 2020; 91:691–699. DOI: 10.1007/s00115-020-00943-4

Caroline Holländer, Psychologin M.Sc. FSP & lic. oec. HSG

Mehrjährige klinische Erfahrung als Körperpsychotherapeutin mit BurnOut-Betroffenen. Jahrzehntelange Yoga- und Meditationspraxis. Seit 2014 selbständig in Winterthur tätig. Schwerpunkte: Achtsamkeitsbasierte Begleitung und Beratung bei affektiven Erkrankungen, BurnOut und zur Persönlichkeitsentwicklung

KD Dr. med. Sepp Holtz

Lehrpraktiker des Zürcher Kinderspitals und Oberarzt der Abteilung Entwicklungspädiatrie Psychodramatherapeut (Moreno Institut Überlingen) und Weiterbildungstitel med. Hypnose der FMH (Ausbildung in Minneapolis bei Prof. Dan Kohen und Kindercurriculum bei der MEG Rottweil/D). Diverse Hypnoseseminare in Balsthal, Kongressworkshops in Heidelberg und Wigry, Polen und kurz vor Corona in Mashhad, Iran.

Dr. med. Samuel Kohler

Facharzt für Allgemeine Innere Medizin. Hausarzt in Münchenbuchsee (BE) seit 1987. Fast ebenso lange Arbeit mit Hypnose als hilfreiches Instrument im hausärztlichen Alltag. Fähigkeitsausweis medizinische Hypnose und Supervisor SMSH.

Yvonne König, dipl. Psych.

Arbeitet seit mehr als 20 Jahren in privater Praxis für Moderne Integrative Psychotherapie. Seit 2018 ist sie u. a. für die MEG als Dozentin und Supervisorin tätig, WS für die DGH gibt sie seit 2010. Schwerpunkt: Moderne Integrative Psychotherapie; Spezialgebiete: Hypnotherapie, Gesundheitspsychologie, Psychologische OP-Vorbereitung (seit 1998), Selbstbeziehungs-Therapie nach Dr. Gilligan, PsychoOnkologie, HypnoMentale Geburtsvorbereitung (jeweils seit 1999), Paartherapie, Burnout Prävention und Therapie. Publikationen zu den Themen: Psychologische OP-Vorbereitung, Hypnose bei Endometriose, Hypnoseanwendung bei Schlafstörungen, Das Yi Jing – Psychotherapeutisch ein wahres Feuerwerk der Erkenntnis (letzteres auch in ISBN: 978-3-907-246-405 als Hör-, E-Book erhältlich)

Dr., Dipl-Psych. Hans-Christian Kossak

Psychologischer Psychotherapeut, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Hypnose-, Verhaltens-, Gesprächspsychotherapeut. Ehem. Leiter der Kath. Erziehungsberatungsstelle Bochum. Schwerpunkte: Hypnose in Kombination mit kognitiv-behavioraler Therapie. Dozent an Ausbildungsinstituten zur Psychotherapie, Zahnärztekammern, nat. u. internat. Fachkongressen. Div. Handbuch-, Fachartikel, Fachbücher zur Hypnose, bes.: Hypnose, Lehrbuch für Psychotherapeuten und Ärzte (Beltz, 2013) und mit G. Zehner: Hypnose beim Kinderzahnarzt (Springer, 2011).

Dr. med. Carlo Lang

Pensionierter Hausarzt, der immer noch mit Hypnose arbeitet. Pianist.

Prof. em. Dr. med. Wolf Langewitz

Leitender Arzt der Psychosomatik am Universitätsspital Basel, Innere Medizin. 2000–2016: In der Lehre verantwortlich für die Ausbildung in kommunikativen und sozialen Kompetenzen. Bis jetzt: verantwortlich für e-learning Module in der medizinischen Ausbildung. Spezielle Interessen: Grenzfragen aus leib-phänomenologischer Philosophie und Medizin Publikationen: empirische Arbeiten in PubMed gelistet; sonst auf Anfrage.

Brigitta Loretan-Meier, Master of Science UZH, Fachpsychologin für Psychotherapie FSP

in eigener Praxis in Brugg seit 1996. Tätigkeitsfelder: Spezialgebiet Reizdarmpatient*innen (Projektarbeit mit Gastroenterologen, 1999–2015), interdisziplinäre Lehrtätigkeit in verschiedenen Gesundheitsbereichen, Paartherapie, Supervision und Coaching. Schwerpunkte im Therapieansatz: Klinische Hypnose / Körperpsychotherapie / Stressmanagement / Artikel im Psychoscope / Vorträge /

Dr. med. Corinne Marti Häusler, FMH Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Pädiatrie FMH, Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie FMH, 30 Jahre eigene Praxis für Kinder-und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie bis Ende 2019 Ausbildnerin und Supervisorin SMSH, Ghyps, Irhys, IEF (systemisch) Schwerpunkte und Interessen: Übergänge zwischen Somatik und Psychiatrie, Trauma Kreative Medien und Kunst als Ressourcen in der Psychotherapie

Dr. Johannes Oehlmann, dipl. Psych., Psychologischer Psychotherapeut, Musikwissenschaftler

Johannes Oehlmann, Dr. phil., Dipl. Psych., ist approbierter Psychologischer Psychotherapeut und Musikwissenschaftler. Ausbildungen in Gestalttherapie, Hypnotherapie, Tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie, und Musiktherapie. Er war viele Jahre Dozent u. a. im Masterstudiengang Musiktherapie an der FH Frankfurt/Main, ist Lehrtherapeut und zertifizierter Supervisor DFT, DVG, LPPKJP. Bücher: Die Klangreise, 2014 Reichert im Verlag erschienen, und: Die Kunst einen Gong zu spielen, 2017 EHP. E-Mail: dr@johannes-oehlmann.de

Prof. Dr. med. Björn Rasch

Professor für Kognitive Biopsychologie und Methoden Forschung im Bereich Schlaf und Hypnose, kognitive Beeinflussung von objektiven und subjektiven Schlafprozessen

Sabine Rochat

Pflegefachfrau auf der Plastischen Chirurgie und in der Abteilung für Komplementärmedizin mit Spezialgebiet Hypnose im Unispital Lausanne (CHUV). Hypnoseausbildung 2012 (CAS HES-SO en art et techniques hypnotiques) Einsatzgebiete: Hypnotische Begleitung vor allem bei schmerzhaften Pflegeprozessen und kleineren medizinischen Eingriffen.

Dr. med.dent. Jakob Röthlisberger

Geboren 1948 im Emmental. 4 Kinder, Hobbies: Ausdauersport, Pferdesport. Über 30 Jahre eigene Zahnarztpraxis in Langnau i.E. Arbeitet seit vielen Jahren mit Lachgas, ursprünglich nach der Technik von Dr. P. Vonow, Zürich.In den letzten 15 Jahren kombiniert mit Hypnose (SMSH-Kurse). Fachausbildung SMSH Seit Herbst 2009 externer Oberassistent bei Prof. Adrian Lussi (Zahnmedizinische Klinik Bern) mit Lehrauftrag für Hypnose und Lachgassedation

Dr. med. Alexandra B. Rosmus

Fachärztin für Allg. Innere Medizin FMH, Fachausweis der SAPPM, Ausbildung in Theaterpädagogik und Improvisation. Seit 2007 als Psychosomatikerin tätig, seit 2017 in einer Reha-Klinik, Schwerpunkt: Ressourcen-orientierte Medizinische Hypnose. Meine nicht-ärztlichen Zusatzausbildungen entpuppten sich als sehr befruchtend für meine Arbeit als Therapeutin, Referentin und Workshopleiterin. Es fasziniert mich in vielen Menschen Kreativität sowie Sinn für Komik und Humor zu entdecken. Die Fähigkeit dabei innezuhalten, sich selber nicht allzu wichtig und doch ernst zu nehmen hat für mich die Bedeutung von Achtsamkeit im täglichen Umgang miteinander.

PD Dr. med. Uwe H. Ross

Arzt, Psychotherapeut, Coach, Trainer, Systemischer Supervisor in Freiburg/Breisgau (www.per-sono.de), Ltd. Oberarzt an der Psychosomatischen NEXUS-Klinik Baden-Baden; Jahrgang 1961. Schwerpunkte: Prävention und Behandlung Stress-assoziierter Störungen. Lehrtätigkeit in der Ärzte-Weiterbildung im Arbeitskreis Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Freiburg. Publikationen:
  • Ross UH (2010) Entspannung. Schweiz Z Ganzheitsmed; 22:100–113
  • Ross UH (2014) Stress verwandeln in Energie. Audiobook (2 CD), Kösel, München
  • Ross UH, Fritzsche K (2015) Entspannung, Körperwahrnehmung und Erholung. S. 321–335 Burnout-Prävention. S. 337–356 In: Psychosomatische Grundversorgung, Springer, Berlin

Dr. med. Heinz Rüegg

Nach meiner Pensionierung als Hausarzt führe ich in Basel eine Praxis für medizinische Hypnose mit reduziertem Pensum weiter. Seit 30 Jahren bin ich Mitglied der SMSH. Meine Arbeit wurde wesentlich beeinflusst durch die ME-Schüler Ernest Rossi und Stephen Gilligan.

Dr. med. Olivier Ryhiner

Jahrelang Mitglied des Vorstandes und Ausbildner der SMSH. Als Hausarzt auch regelmässig als Hypnose Therapeut tätig. Jetzt, im Ruhestand, noch als Mentaltrainer für Spitzensportler aktiv. In prägenden Seminaren von Stephen Gilligan und Ernest Rossi habe ich die Grundlagen der medizinischen Hypnose kennengelernt.

Prof. Dr. med. Peter Stephan Sandor

Peter Sandor: (*1969), Neurologe, Hypnose seit 1993 (Schwerpunkt Kopfschmerzen und Anleitung zur Selbsthypnose). Facharztweiterbildung Neurologische Universitätsklinik Zürich. Auslandsaufenthalte Université de Liège und Institute of Neurology, London. Ärztlicher Direktor Neurologie Unternehmensgruppe RehaClinic und Chefarzt. Forschungsinteressen: Pathophysiologie und Therapie von Kopfschmerzen, Medikamentenübergebrauchskopfschmerzen, klinische Forschung im Bereich zerebrovaskulärer Erkrankungen, Versorgungsforschung und Rehabilitationsforschung. Vorstandsmitglied Schweizerische Neurologische Gesellschaft. Past Präsident und Vorstandsmitglied Schweizerische Kopfschmerzgesellschaft. Seit November 2014 Präsident der Schweizerischen Ärztegesellschaft für Hypnose SMSH

Dr Med. Michael Schekter

Dr. Michael Schekter is an independent recognized clinical psychiatrist and psychotherapist practicing hypnosis in Lausanne, Switzerland. He continues to be an active board member of the Swiss Medical Society for Hypnosis SMSH, a past Treasurer and Board member of ESH and member of ISH. After many years of clinical psychiatry and psychotherapy using hypnosis, he started in 2006 to teach health professionals hypnotic approaches used in therapy. He teaches and supervises within the framework of the SMSH and Irhys. To date his teaching has led him around the world presenting in person or more recently by video conferencing. Today he is an advocate of hypnotic treatment by videoconferencing, protecting the patient and the therapist in these troubled Covid times. Invited by medical societies promoting hypnosis, he has presented in many Congresses of the ISH, the ESH, the Asian Congress for Hypnosis in Iran as well as the International Federation of Psychotherapy in China. As ESH Board member, he has travelled and presented workshops to Constituent Society members throughout Europe. Convinced that the positive change and acquisition of resources acquired during the hypnotic state lead to a long-lasting curative outcome, he continues to promote the use of hypnosis in presentations and workshops to health professionals. He has a group office in Lausanne where he collaborates with a general practitioner, an internist and a psychologist. All are using hypnotic based approaches. He specializes in the use of Age Regression Techniques and The Four Squares Technique a combination of Hypnosis, EMDR and drawing. His working languages are French and English.

Dr. med. Julia Schürch

Nach der Ausbildung zum FMH Innere Medizin in Dornach, Basel und London die Ausbildung als Notärztin im Tessin (Anästhesie, REGA; Ambulanz) und Arbeit auf der Notfallstation und Intensivstation in Lausanne und Lugano. Nach mehreren Jahren Teilzeit und knapp 4 Jahren Hausarzt- und Notfallmedizin in Arosa zurück im Tessin. Seit 2003 verschiedene Einsätze mit MSF und dem Int. Rotem Kreuz in Kriegs- und Krisengebieten im Kongo, Haiti, Sudan, Afghanistan, Philippinen, Irak etc. Master of Int. Health an verschiedenen Universitäten in Europa und Tansania. Arbeiten ohne Hypnose, sei es formal oder informell, kann ich mir nicht vorstellen, da ich bereits seit dem Studium Dank meiner Doktorarbeit »The Physiology of Different Emotional States under Hypnosis« Hypnose erlernen und anwenden konnte.

Ph. D. Gary Bruno Schmid

Quantenphysiker (Ph.D. 1977), Psychologe und Psychotherapeut SPV. Psychiatrische Forschung und klinische Arbeit mit Schwerpunkt Psychose seit 1985. Psychotherapeutische Praxis in Zürich seit 1988. Hypnotherapeutische Arbeit seit 1992 mit Schwerpunkt Psychoneuroimmunologie. Zahlreiche wiss. Veröffentlichungen u. a. die Bücher Selbstheilung stärken (2018), Fantasietherapie (2015), Klick! (2015), Tod durch Vorstellungskraft (2009), Selbstheilung durch Vorstellungskraft (2010) und Biunity (Îkilibirlik) (2008). Mitwirkung in der SMSH-Ausbildung und Supervisor mit Leitung einer Regionalgruppe in der Stadt Zürich.

Dr. med. Walter Schweizer

Eigene Praxis für Allgemeinmedizin in Oberengstringen 1987. Grundausbildung in Paar- und Familientherapie, Weiterbildungskurse in psychosomatischer Medizin. Ausbildung bei der SMSH. Workshops an Kongressen ISH und ESH. Coach, Supervisor und Organisationsberater BSO bei EGIS (»Supervision als Kunst«), Entwicklung eines Konzeptes für Salutogenetisches Coaching SGC. Weiterbildungsvorträge, z. B. am Bankinstitut der Universität Zürich, an der Quindao Universität in China 2016.

Med. prakt. Christine Solanki

Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie FMH Psychiaterin in eigener Praxis seit 17 Jahren. Langfristige Begleitung und Behandlung von schweren psychiatrischen Krankheiten, wie Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis, bipolare und depressive Störungen, Anorexie, komplexe Traumafolgestörungen. Wie auch Behandlung von psychosomatischen Erkrankungen, neurotische Depressionen, Angststörungen und Phobien, PTSD, Krisen und Suchterkrankungen. Systemische und psychoanalytische Ausbildung, PITT nach Frau Prof. Reddemann, ab 2008 Ausbildung in Hypnose bei der SMSH, Ego-state-therapieausbildung und EMI nach Woltemade Hartmann, EFT nach Frau Gertrud Fahnenbruck (Energetische Klopfstimulation EKS), brainspotting, EMDR.

Dr. med. Ursula Speck

Fachärztin FMH für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Interdisziplinärer Schwerpunkt Psychosomatische und Psychosoziale Medizin SAPPM, Fähigkeitsausweis Medizinische Hypnose SMSH, Supervisorin, Ausbildnerin und Vorstandsmitglied SMSH. Oberärztin Anästhesiologie am Kantonsspital St. Gallen. Einführung einer hypnotherapeutischen Sprechstunde im Rahmen des Interdisziplinären Schmerzzentrums am Kantonsspital St. Gallen 2005. Seitdem Leitung der hypnotherapeutischen Sprechstunde, aktuell in Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Hans Wehrli und Frau Dr. Wiete Mohn-Schmid. Schulung von medizinischem Personal in hypnotischer Kommunikation für den perioperativen und periinterventionellen Einsatz. Meine Passion ist die Erforschung und Anwendung der Kraft des Wortes zu Heilzwecken.

Dr. med. dent. Ute Stein

Seit 1987 in eigener Praxis als Zahnärztin niedergelassen in Berlin, Behandlung von Patienten mit psychosomatischen Symptomen, Kindern und Jugendlichen mit Verhaltensauffälligkeiten und anderen handycaps und geriatrischen Patienten mit gezielten hypnotischen Interventionen. Teilnahme an nationalen und internationalen Kongressen, Mitautorin des Fachbuches »Der kleine Lederbeutel mit allem drin«, Dissertation »Einfluss von Sprach- und Musikinduktion als Entspannungstechnik in der zahnärztlichen Praxis«; Veröffentlichungen in Fachzeitschriften zum Thema »Musik und Trance«, »Psychosomatik in der Zahnmedizin«, »Hypnose bei Kindern und Jugendlichen«, Referentin und Supervisorin der SMSH und DHZG

Dr. med., Dipl. Ing., Stefan Steinert

Seit 30 Jahren in eigener Praxis niedergelassen als Facharzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, ärztliche Psychotherapie und Traditionelle Chinesische Medizin, Leiter des Instituts für TCM und Psychotherapie in Reutlingen, Seit 2005 Lehrtätigkeit auf nationalen und internationalen Fortbildungskongressen, u. a. mit dem Schwerpunkt Verbindung von Naturheilverfahren/TCM und Psychotherapie.

Dr. med. Dorothea Thomassen

Fachärztin Chirurgie, Trainerin und Supervisorin zahnärztliche Hypnose (DGZH) Trainerin medizinische Hypnose (MEG) Supervisionsberechtigt klinische Hypnose (MEG) Chefredaktion Deutsche Zeitschrift für zahnärztliche Hypnose Arbeitet in einem weiten Spektrum mit allen Altersgruppen mit erickson’scher Hypnose. Schwerpunkte: Hypnoonkologie, Schmerztherapie, Änderung von Gewohnheiten und Süchten. Hierzu zahlreiche Veröffentlichungen.

Dr. med. Hans Wehrli

1977–2009 Hausarztpraxis Turbenthal. Jetzt als Hypnosetherapeut in der interdisziplinären Schmerzbehandlung am Kantonsspital St.Gallen. Kam über Manualtherapie in Kontakt mit anderen Körper- und dann auch Psychotherapiemethoden. Arbeitet seit 1989 mit Hypnose und verwandten Verfahren. Spezielle Anliegen: Niederschwellige Integration von Hypnose in die Alltagspraxis, Kombination von Hypnose und Manueller Medizin, sorgfältiger Umgang mit Suggestionen in allen ärztlichen Bereichen. Von 2008 bis November 2014 Präsident der SMSH.

Dr. med. Simona Zahradnicek

Ursprünglich als Hausärztin ausgebildet, arbeite ich vor allem integrativ in den Bereichen Pflanzenheilkunde, Akupunktur, Hypnose und delegierte Psychotherapie. Neben meiner eigenen Praxis in Luzern bin ich als Konsiliarärztin für Komplementärmedizin (Schwerpunkt Phytotherapie) für die Onkozentren der Hirslandenkliniken in Zürich und Luzern tätig.

Dr. med. Gisela Zehner, FZÄ für Kinderstomatolog

Nach dem Studium der Zahnmedizin wissenschaftliche Tätigkeit in der Kinderabteilung der Universitätszahnklinik Leipzig 1990 Niederlassung in Herne (Kinderzahnarztpraxis) Weiterbildung: Akupunkturfortbildungen mit A-Diplom (DÄGfA), Hypnosefortbildungen (DGH und DGZH / MEG), Homöopathie für Zahnärzte, Kinesiologie, Wingwave, Klopftechniken der energetischen Psychologie (EP), Ausbildung in Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie (PEP) nach Dr.Michael Bohne, Fortbildungen in ganzheitlicher Zahnheilkunde und systemischer Kieferorthopädie (GZM) Tätigkeitsschwerpunkte und Spezialgebiete: Kinderzahnbehandlung mit Hypnose und Entspannungsverfahren, Akupunktur und Akupressur, Energetische Psychologie und PEP nach Dr. Michael Bohne, Systemische Kieferorthopädie und KFO Frühbehandlungen (Funktionskieferorthopädie mit Bionator und Fränkelgeräten) Publikationen (Auswahl): • Hypnose beim Kinder-Zahnarzt, Springer Verlag 201, Autoren: Kossak, Hans-Christian und Zehner, Gisela • Entspannte und angstfreie Kinderzahnbehandlung mit Hypnose und Akupressur, Quintessenz Zahnmedizin 71, 2020, 40–52, Autor: Gisela Zehner • Hypnose bei der Zahnbehandlung von Kindergarten- und Grundschulkindern, Thieme Zahnmedizin up2date 1/2016, 15–38, Autoren: Kossak, Hans-Christian und Zehner, Gisela • QuickTimeTrance – Zahnbehandlung mit Kinderhypnose, DFZ Der Freie Zahnarzt, Springer Verlag, 1/2012, 42–52, Autorin: Gisela Zehner • Energetische Psychologie – Klopfakupressur bei der Hypnosezahnbehandlung von Kindern, DZzH Dt. Zeitschrift für zahnärztliche Hypnose 16, 2/2010, 22–45, Autorin: Gisela Zehner

Dr. med. Philip J. Zindel

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, in eigener Praxis in Binningen. Mitbegründer der SMSH und SGAT. Interessenschwerpunkte: Hypnose und Psychoanalyse, Hypnosetherapie bei psychotischen Patienten, frühen Störungen und ADHS, Hypnose und Ethologie.