Referenten

Abrahamsen, Randi

Zahnärztin, Ph. D.

Hypnosis for chronic pain releif. Evidence of hypnotic pain relief on brain function Hypnosis for dental anxiety in adults and children. Employed in Community Dental Service. Private hypnosis pain clinic. Consultant in orofacial pain, previous owner of a private dental practice, teaching and lecturing in Section of Orofacial Pain and Jawfunction at the Dental School, Aarhus University, involved in orofacial pain research and hypnosis during this period. PhD entitled »Effect of Hypnosis on Persistent Orofacial Pain«. Published articles in international pain journals. Teacher, trainer and supervisor in the Danish Society of Clinical Hypnosis. Lecturer and workshopholder for health care staff in communication and hypnosis. ESH Board member.

Aemissegger, Urs

Dr. med.

25-jährige Praxistätigkeit in einer Gemeinschaftspraxis in Winterthur, vor 15 Jahren in Kontakt mit der Hypnose gekommen. Praxisweitergabe Ende 2015. Seither kann ich entstehen lassen, was entstehen will und mir zeigen lassen, was sich zeigen will.

Albermann, Eva-Maria

Dr. med.

Psychotherapiepraxis in Freiburg im Breisgau

Schwerpunkt VT, Hypnose, EMDR, EMI, Klopftechniken, systemische Therapie
v. a. Trauma, Depressionen, Ängste, Burnout

Coachingpraxis in Winterthur für mentales Training.

Alex, Sabine

Dr.

Zahnärztin im Ruhestand, zertifizierte Trainerin und Supervisorin der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Hypnose. Mitglied in der DGZH und MEG. Ausbildung zum Wingwave- und Gesundheits-Coach und NLP-Master (DVNLP).

Zahlreiche Weiterbildungen und Workshops zum Thema Stimme und über 30 Jahre Theatererfahrung.

Alioth, Dorothee

Dr. med.

Ich bin schon pensioniert, aber das Arbeiten macht mir immer noch viel Freude. Seit ich pensioniert bin, arbeite ich vor allem mit Menschen, die chronische, psychosomatische oder psychische Leiden haben. Der Blick der Hausärztin ist mir aber geblieben. Ich bin auch viel auf Hausbesuch und kann so das jeweilige Umfeld mit in die Therapie einbeziehen. Ich denke, mein Schwerpunkt liegt in der Verbindung systemischen Denkens mit Hypnose.

Balogh, Susan

Dr. med.

Medizinstudium und Fachausbildung für Anästhesiologie in Chicago, USA, danach Umzug in die Schweiz. Facharztdiplome des American Board of Anesthesiologists, der FMH und der SSIPM. Langjährige Anästhesiologietätigkeit am Kantonsspital Luzern, Klinik Sonnenblick, Wettingen, und W.-Schulthess-Klinik, Zürich. Ab 1996 am Schweizer Paraplegikerzentrum, Nottwil, vorwiegend in der Schmerzklinik tätig, Therapiespektrum von nicht-invasiv/komplementär bis interventionell. Hypnoseerfahrung seit 1997. Seit 2014 Konsiliarärztin für Hypnosetherapie am Kantonsspital St. Gallen.

Baruffol, Ines

Dr. med.

FMH Kinder- und Jugendmedizin, in eigener Praxis, Integration der systemischen Hypnose in der kinder- und jugendmedizinischen Sprechstunde.

Ausbildung: Hypnotherapeutische und systemische Konzepte für das Arbeiten mit Kindern (KiHyp) am MEG Rottweil (2005, 2006), Ausbildungskurse in Kinderhypnosetherapie bei Kinderärzte Schweiz (2005, 2012, 2013, 2015), Organisation eines praktischen Workshops (2017) in der Kinderarztpraxis Nautilus unter der Leitung von Prof. Leora Kuttner (Vancouver, Canada), Hospitieren und individuelle Supervisionen bei Joyce Mills (Co-Direktorin Phoenix Institut for Ericsonian Therapy, USA, 2011), Leora Kuttner (Clinical Psychologist and Clinical Professor of Pediatrics University of British Columbia, Canada (2016), regelmässiger Besuch der Kindertagungen Heidelberg.

Lehrtätigkeit: Supervision im Rahmen von Workshops für Kinderhypnose Kinderärzte Schweiz (2012, 2013)

Fähigkeitsausweis SMSH (pendent)

Brugger, Peter

Prof. Dr. phil.

Von Haus aus Primarlehrer, dann Biologiestudium und Spezialisierung auf Gehirn und Verhalten. Seit 2003 Abteilungsleiter Neuropsychologie am USZ.

Interessensschwerpunkte sind Überschneidungen zwischen neuropsychiatrischen Störungen und »Normvarianten des Denkens«.

Bruggisser, HansPeter

Dr. med.

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH

Facharzt für psychosomatische und psychosoziale Medizin SAPPM

Nach 10 J. somatischer und psychiatrischer Ausbildung, vorwiegend im Raume Bern, habe ich 1985 in Biel eine eigene Praxis eröffnet. 2008 entschloss ich mich zu einem Wechsel in die damalige Aeskulap-Klinik (heute Seeklinik Brunnen), zwecks Aufbau und Leitung einer psychosomatischen Abteilung. Seit 2016 arbeite ich in Teilzeit auf privater Basis.

Ceppi Cozzio, Camilla

Dr. med.

FMH Kinder- und Jugendmedizin, in Gruppenpraxis Dübendorf. Neben angestammter Tätigkeit als Kinder- und Jugendmedizinerin Integration der systemischen Hypnose in der kinder- und jugendmedizinischen Sprechstunde.

Ausbildung: Hypnotherapeutische und systemische Konzepte für das Arbeiten mit Kindern (KiHyp) am MEG Rottweil (2006–2014), Workshops Kinderhypnosetherapie bei Kinderärzte Schweiz (2005, 2010, 2012, 2013), Intermediate (2010/2011), Advanced Workshop (2012), Facilitator Workshop (2014) am National Pediatric Training Institute (NPHTI) Minneapolis USA, Hypnosystemische Tagung Zürich (2015).
Lehrtätigkeit: Supervision im Rahmen von Workshops für Kinderhypnose Kinderärzte Schweiz (2012, 2013), Referentin Kinder-tagung Heidelberg (2016), Fakultätsmitglieder NPHTI (seit 2014)

Vorträge: Kinderspital Zürich (2016), Kinderspitex Luzern (3/2016), INR-Kongress Basel (2/2017), INR-Swiss (2017), NPHTI-Workshop (2017); Fähigkeitsausweis SMSH (pendent).

Dunkelmann, Gaston

Dr. med.

Facharzt für Allgemeine Innere Medizin FMH, Praxistätigkeit seit 1991 in Spiez.
Hypnosetherapie in der Praxis seit 1993. Aktiv in der Hypnoseausbildung in Grund- und Weiterbildungskursen.

Tätigkeit als Supervisor in der SMSH. Im Vorstand der SMSH in der Ausbildungskommission.
Spezielles Interesse für Kurzzeittherapien im Umfeld der hausärztlichen Praxistätigkeit.

Emmerich, Gabriele

Dr. med.

Fachärztin für Augenheilkunde/ Psychotherapie, anthroposophische Medizin; Ressortleiterin des Arbeitskreises »Psychosomatik in der Augenheilkunde« des Berufsverbandes der Augenärzte Deutschlands (BVA); Vizepräsidentin der DGPP (deutsche Gesellschaft der Positiven Psychotherapie) und Internationale Trainerin für Positive Psychotherapie (WAPP).

Seit 2005 eigene Praxis (In Darmstadt) für Psychotherapie / Hypnotherapie und beratende Augenheilkunde; Lehrpraxis und Lehrdozentin der Wiesbadener Akademie für Psychotherapie (WIAP, Wiesbaden / Deutschland) = Praxis an der Lichtwiese; Schwerpunkt psychosomatische Medizin, hypnotherapeutische Ausbildung und Tätigkeit seit 2000.

Emmerich Gabriele: up2date 3/2012 im Thieme Verlag: »Psychosomatik in der Augenheilkunde – Diagnose und Behandlungen«, Zeitschrift »Der Ophthalmologe« Leitthemenheft Psychosomatik, 3–2016 und weitere viele Artikel in Fachzeitschriften.

Forter, Zsuzsa

med. dent.

Pensionierte Zahnärztin, die seit Jahren und weiterhin mit Hypnose arbeitet. Ausbildnerin und Supervisorin SMSH. Zusatzausbildung in Systemischer Familientherapie.

Aktivitäten: Bei Angstpatienten Aufbau der Bereitschaft zur zahnärztlichen Behandlung. Begleitende Beratung von Kolleginnen nach Grundkursen bei Einführung der Hypnose und Teamschulung am Ort Ihrer Tätigkeit.

Glauser, Christine

Dr. med.

Christine Glauser ist psychoanalytisch und verhaltenstherapeutisch ausgebildet und arbeitet seit 1986 mit Hypnose. Ausbildnerin und Supervisorin der SMSH. Workshops: u. a. »Die zweite Haut«, »Wenn etwas bevorsteht« (Hypnose bei Prüfungsangst) »Soll ich oder soll ich nicht? Jein!« (Hypnose bei Ambivalenz), »Brainspotting« mit Jane Wyler, »Mandala der Träume« mit Maurice Stauffacher.

Hanke, Ursula

Dr. med.

Fachärztin für Anästhesie FMH mit Pensum zu je 50 % am Stadtspital Triemli und am Kinderspital Zürich. Arbeit in einem Umfeld, wo sich die grossen und kleinen Patienten in einem psychischen Ausnahmezustand befinden. Herausforderung, ihr Vertrauen trotz des hektischen Operationsalltages in kurzer Zeit zu gewinnen und ihre Ressourcen für eine stressärmere medizinische Handlung (Anästhesie/periop. Betreuung) zu utilisieren. Teaching der »positiv suggestiven Sprache« im Narkoseteam, um die perioperative Betreuung der Patienten angenehmer zu gestalten.

Hurni, Rainer

Dr. med.

Grundversorgerpraxis seit Jahren im Kreis 4 und 3 in Zürich an verschiedenen Standorten und in verschiedener Zusammensetzung. Erste selber unerkannte Hypnoseselbsterfahrung als 16 Jähriger, seither auf der Suche zuerst im Studium, dann in Büchern, dann als Lehrling bei Hans-Christian Kossak in Bochum bis ich vor über 20 Jahren schliesslich die damals junge SMSH entdeckt habe und meine hypnotische Ruhe gefunden habe. Leiter eines regionalen Hypnosezirkels. 6 eigene Kinder unter 18 Jahren, Lehrauftrag für ärztliches Gespräch an der Uni und Verhandlungen mit den Krankenkassen als Tarifdelegierter des Kantons Zürich haben mir den Nutzen der medizinischen Hypnose im Alltag kräftig bestätigt. Das möchte ich weiter vermitteln.

Hurni, Viviane

Dr. med. dent. MsC.

Zahnärztin mit eigener Praxis in Fribourg. 1992 bis 1997 Zahnmedizinstudium an den Universitäten Fribourg und Bern. Staatsexamen 1997 Universität Bern. Praktiziert Hypnose seit 1999. Mitglied seit 2000. Promotion zum Dr.med.dent. 2003, 2010 Master of Science in Oralchirurgie und Implantologie an der Donau Universität Krems.

Joss, Andreas

Dr. med. dent.

Zahnarzt, bis Frühling 2017 Gruppenpraxis in Bern. Kam 12 Jahre nach dem Staatsexamen zur Hypnose. Danach erleichtertes Arbeiten noch für 28 Jahre (rechne!). Ext. OA Uni Bern für 25 Jahre. Seit 2000 Fähigkeitsausweis zahnärztliche Hypnose und Anerkennung als Supervisor SMSH.

Einsatz von Hypnosetechniken auf einfach umsetzbare Art (u. a. Langzeitbehandlungen mit selbst gesprochenem adäquatem Text ab CD – nach Albrecht Schmierer). Über 50 Publikationen in Fachzeitschriften – leider nichts davon über Hypnose.

Keller, Martin

Dr. med.

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH. Niedergelassen in eigener Praxis in Zug. Hypnoseausbildung SMSH. Langjährige praktische Erfahrung mit Hypnose bei Angst/Panik, somatoformen Erkrankungen, Tinnitus, bei Schlafstörungen.

Klaas, Enno Stephan

Prof. Dr. med., PhD

Das Ziel meiner Forschung ist, mathematische Modelle von kognitiven Prozessen und Hirnfunktionen klinisch nutzbar zu machen (Translational Neuromodeling). Zu diesem Zweck entwickelt meine Gruppe komputationale Verfahren, mit denen sich aus Messungen von Hirnaktivität und Verhalten zugrunde liegende Krankheitsmechanismen erschliessen lassen. Forschungsschwerpunkte beinhalten Schizophrenie, Depression, Psychosomatik sowie Theorien zu Perzeption und homöostatischer Kontrolle, die neue Erklärungsansätze für die Wirkweise von Hypnotherapie anbieten.

Klauser-Reucker, Cornelia

Dr. med.

Hausärztin seit 38 Jahren mit Praxis in Agno in Gemeinschaftspraxis. Seit 10 Jahren Schwergewicht Psychosomatik und med. Hypnose und Psychotraumatologie (Debriefing), Delegierte Psychotherapie.

Kossak, Hans-Christian

Dr. Dipl. Psych.

Psychologischer Psychotherapeut, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Hypnose-, Verhaltens-, Gesprächspsychotherapeut. Ehem. Leiter der Kath. Erziehungsberatungsstelle Bochum. Schwerpunkte: Hypnose in Kombination mit kognitiv-behavioraler Therapie. Dozent an Ausbildungsinstituten zur Psychotherapie, Zahnärztekammern, nat. u. internat. Fachkongressen. Div. Handbuch-, Fachartikel, Fachbücher zur Hypnose, bes.: Hypnose, Lehrbuch für Psychotherapeuten und Ärzte (Beltz, 2013) und mit G. Zehner: Hypnose beim Kinderzahnarzt (Springer, 2011).

Kühnis, Claudia

Zusammen mit meiner Familie führe ich seit 25 Jahren ein Fachgeschäft für Augenoptik mit optometrischer Praxis und Gesundheitsvorsorge.

Nach intensiver Aus- und Weiterbildung in Lebensberatung sowie Sterbebegleitung, einer SRK Plus Ausbildung und Weiterbildung in Palliativ Care sowie gesundheitsfördernden Therapien für Mensch und Tier, einer Ausbildung in Curandera Schamanismus sowie einer 2-jährigen Fachausbildung für Rituale, bin ich meinem innigsten Herzenswunsch gefolgt und begleite Menschen durch ihre verschiedensten Lebensthemen oder Übergänge. Dabei ist mir wichtig, dass die Seele verstanden und tief berührt wird, damit das innere Wesen gestärkt wird und der Mensch seinen Weg wieder besser weiter gehen kann.

Lang, Carlo

Dr. med.

Pensionierter Hausarzt, der seit Jahren und weiterhin mit Hypnose arbeitet. Supervisor und Ausbildner bei SMSH. Ausbildung in Systemtherapie in Heidelberg. Vater zweier erwachsener Töchter. Pianist (Tango und Jazz). Nicht flexibel aber plastisch.

Liatowitsc, Alex

Dr. phil.

Psychotherapeut in Zürich und Konsiliarius an der Universitätsklinik Balgrist. Einzeltherapien und Balint-Gruppen.

Schwergewicht Psychosomatik und Sportpsychologie. Ich setze in meine Praxis Hypnose nicht nur bei Schmerzpatienten und Leistungssportlern sondern auch bei Ängsten (v. a. Prüfungsängsten) ein.

Oehlmann, Johannes

Dr. phil., Dipl. Psych.

Psychologischer Psychotherapeut. Dozent, Lehrtherapeut und Supervisor für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie an der ZIST Akademie Penzberg, viele Jahre Dozent im Masterstudiengang Musiktherapie an der FH Frankfurt/Main. Gestalttherapie, Hypnotherapie, Musiktherapie. Niedergelassen in eigener Praxis für Organisationsentwicklung, Coaching, Therapie und Supervision im Ebsdorfergrund bei Marburg. 2014 erschien das Buch: Die Klangreise. Reichert Verlag, Wiesbaden.

Peng, Michelle

Dr. med. dent.

Zahnärztin mit Schwerpunkt Kieferorthopädie in Chur. Im Vorstand der SMSH, Mitglied SMO und Ausbildungskommission. Zusatzausbildung als Yogalehrerin und systemischer Heilcoach.

Rosmus, Alexandra B.

Dr. med.

Fachärztin für Allg. Innere Medizin FMH, Fachausweis der SAPPM, Ausbildung in Theaterpädagogik und Improvisation.

Internistin mit Schwerpunkt Psychosomatik/Burn out.

Meine nicht-ärztlichen Zusatzausbildungen entpuppten sich als sehr befruchtend für meine Arbeit. Es fasziniert mich den Sinn für Komik und Humor bei mir, den Mitmenschen, aber auch bei den Kollegen/Medizinalpersonal sowie Patienten zu entdecken und mit ihnen zu teilen. Die Fähigkeit dabei inne zu halten, sich selber nicht allzu wichtig und doch ernst zu nehmen erleichtert den achtsamen Umgang miteinander.

Ross, Uwe H.

PD Dr. med.

Arzt, Psychotherapeut, Coach, Trainer, Systemischer Supervisor in Freiburg/Breisgau (www.per-sono.de), Jahrgang 1961. Schwerpunkte: Prävention und Behandlung Stress-assoziierter Störungen. Lehrtätigkeit an der Universität Freiburg in der Ärzte-Weiterbildung für Psychosomatik.

Publikationen: Ross UH (2010) Entspannung. Schweiz Z Ganzheitsmed, 22:100–113; Ross UH (2014) Stress verwandeln in Energie. Audiobook (2 CD), Kösel, München; Ross UH, Fritzsche K (2015): Entspannung, Körperwahrnehmung und Erholung. S. 321–335 und Burnout-Prävention. S. 337–356 In: Psychosomatische Grundversorgung, Springer, Berlin

Rüegg, Heinz

Dr. med.

Ich arbeite als Landarzt im oberen Baselbiet. Seit über 20 Jahren wende ich Hypnose als Ergänzung bei psychosomatischen Krankheitsbildern aber auch als alleinige Therapie an. Wesentlich beeinflusst wurde ich durch die ME-Schüler Ernest Rossi und Stephen Gilligan.

Ryhiner, Olivier

Dr. med.

Jahrelang Mitglied des Vorstandes und Ausbildner der SMSH.

Als Hausarzt auch regelmässig als Hypnose Therapeut tätig. Jetzt, im Ruhestand, noch als Mentaltrainer für Spitzensportler aktiv. In prägenden Seminaren von Stephen Gilligan und Ernest Rossi habe ich die Grundlagen der medizinischen Hypnose kennengelernt.

Sandor, Peter Stephan

Prof. Dr. med.

Peter Sandor: (*1969), Neurologe, Hypnose seit 1993 (Schwerpunkt Kopfschmerzen und Anleitung zur Selbsthypnose). Facharztweiterbildung Neurologische Universitätsklinik Zürich. Auslandsaufenthalte Université de Liège und Institute of Neurology, London. Ärztlicher Direktor Neurologie RehaClinic und Chefarzt mit Leitung der Stroke Unit am Kantonsspital Baden und der Frührehabilitationsabteilung RehaClinic. Forschungsinteressen: Pathophysiologie und Therapie von Kopfschmerzen, Medikamentenübergebrauchskopfschmerzen, Schmerzforschung sowie klinische Forschung im Bereich zerebrovaskulärer Erkrankungen. Vorstandsmitglied Schweizerische Neurologische Gesellschaft. Seit November 2014 Präsident der Schweizerischen Ärztegesellschaft für Hypnose SMSH.

Schipper, Sivan

Dr.med.

Sivan Schipper: (*1973), 1993– 2003 Theaterregiestudium, Theaterregisseur und Schauspiellehrer in Tel Aviv, Israel. 2003–2009 Humanmedizinstudium Universität Zürich, Eidgenössisches Staatsexamen 2009. Facharzt Allgemeine Innere Medizin, Schwerpunkt Schmerz- und Palliativmedizin. Oberarzt Medizin und Leiter Palliative Care Spital Uster.

Schmid, Gary Bruno

Ph. D.

Quantenphysiker (Ph.D. 1977), Psychologe und Psychotherapeut SPV. Dozent in der SMSH-Ausbildung und Supervisor mit Leitung einer Regionalgruppe in der Stadt Zürich. Psychiatrische Forschung und klinische Arbeit mit Schwerpunkt Psychose seit 1985. Psychotherapeutische Praxis in Zürich seit 1988. Hypnotherapeutische Arbeit seit 1992 mit Schwerpunkt Psychoneuroimmunologie. Zahlreiche wiss. Veröffentlichungen u.a. die Bücher: Tod durch Vorstellungskraft: Das Geheimnis psychogener Todesfälle (2009); Selbstheilung durch Vorstellungskraft (2010), Klick! (2015), Fantasietherapie (2015) und Biunity (Îkilibirlik) (2008).

Schmid, Martin

Dr. med.

Allgemeinmedizin FMH

Als Hausarzt im Zürcher Unterland bin ich seit über 20 Jahren in eigener Praxis tätig. Seit fast ebenso vielen Jahren praktiziere ich Hypnose. In meinem Praxisalltag nimmt sie einen wichtigen Platz ein. Das Gefühl der Nähe und des Vertrauens in der »gemeinsamen Trance« erlebe ich als bereichernd. Die Suche nach dem richtigen Ansatz, dem Angel- und Drehpunkt ausserhalb der bisherigen »Problemlösungen« ist spannend. Immer wieder bin ich fasziniert von der Autonomie und Lösungskompetenz des Unbewussten. Es interessiert mich dem weiten Feld von Möglichkeiten der Kommunikation und Interaktion in der Therapie, Neues hinzuzufügen und es macht mir Freude alle diese Erfahrungen mit anderen zu teilen.

Schubbe, Oliver

Dipl.-Psych., M.A.

Geb. 1962, Psychologischer Psychotherapeut, Verhaltens­therapeut, bei Virginia Satir ausgebildeter Familientherapeut, war erster für Europa zugelassener Ausbilder für Brainspotting 1 und 2, erlernte EMDR bei Francine Shapiro und Brainspotting bei David Grand, war Gründungsvorstand von EMDRIA Deutschland e.V. und gründete das internationa­le Netzwerk der EMDR-Trainer (NOET). Er lud David Grand nach Griechenland, Italien und Deutschland ein und verbreitete Brainspotting in Deutschland, Österreich, Italien, Griechenland, Lettland und der Schweiz.

Seit 1990 leitet er das Institut für Traumatherapie, dessen Team von Trauma-Experten über 5000 Psychotherapeuten in Deutschland, Österreich, der Türkei, Griechenland und Lettland zum Abschluss der Curricula »Traumatherapie mit EMDR« bzw. »Spezielle Psychotraumatherapie« geführt hat. Er ist Gründungsmitglied der Gesellschaft für Psychotraumatologie, Traumatherapie und Gewaltforschung (GPTG).

Schürch, Julia

Dr. med.

Nach der Ausbildung zum FMH Innere Medizin in Dornach, Basel und London. Ausbildung als Notärztin im Tessin (Anästhesie, REGA, Ambulanz). Arbeit auf dem Notfall und Intensivstation in Lausanne sowie in Lugano. Seit 14 Jahren verschiedene Einsätze mit Ärzte ohne Grenzen, dem Internationalen Roten Kreuz und anderen Organisationen in Kriegs- und Krisengebieten in Kongo, Haiti, Indonesien, Brasilien, Sudan, Burkina Faso, Afghanistan, Philippinen und Irak. Master of International Health an diversen Universitäten in Europa und Tansania.
Seit mehreren Jahren in Teilzeit und seit Ende 2017 Leiterin einer grossen hausärztlich- notfallmedizinischen Gemeinschaftspraxis in Arosa. Ich kann mir die Arbeit ohne Hypnose, sei es formal oder informal, gar nicht vorstellen, da ich Hypnose bereits während dem Studium lernte und ich die Doktorarbeit zum Thema »The Physiology of Different Emotional States under Hypnosis« machte.

Schweizer, Walter

Dr. med.

Arzt für Allgemeinmedizin FMH, Sportmedizin SGSM, Medizinische Hypnose SMSH, Coach und Supervisor BSO/EGIS. Ausbildung zum medizinischen Hypnotherapeuten bei der SMSH. Zusatzausbildung und Abschluss 2005 als Coach, Supervisor und Organisationsberater BSO bei EGIS (»Supervision als Kunst«). Entwicklung eines Konzeptes für Salutogenetisches Coaching SGC und in diesem Zusammenhang Coaching von Einzelpersonen sowie Weiterbildungsvorträge, z. B. am Bankinstitut der Universität Zürich im Rahmen einer postgraduate Ausbildung für Manager, und an der Quingdao University in China. Regelmässige Workshops an diversen Kongressen von Hypnosegesellschaften in der Schweiz, Deutschland und sowie am europäischen Hypnosekongress ESH 2014 in Sorrento (Italien), 2017 in Manchester und der Internationalen Hypnosegesellschaft ISH 2015 in Paris.

Solanki, Christine

Med. prakt.

Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie FMH

Psychiaterin in eigener Praxis seit 17 Jahren. Langfristige Begleitung und Behandlung von schweren psychiatrischen Krankheiten, wie Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis, bipolare und depressive Störungen, Anorexie, komplexe Traumafolgestörungen. Wie auch Behandlung von psychosomatischen Erkrankungen, neurotische Depressionen, Angststörungen und Phobien, PTSD, Krisen und Suchterkrankungen.

Systemische und psychoanalytische Ausbildung, PITT nach Frau Prof. Reddemann, ab 2008 Ausbildung in Hypnose bei der SMSH, Ego-state-therapieausbildung und EMI nach Woltemade Hartmann, EFT nach Gertrud Fahnenbruck (Energetische Klopfstimulation EKS), brainspotting, EMDR.

Speck, Ursula

Dr. med.

Fachärztin FMH für Anästhesiologie und Intensivmedizin und Hypnosetherapeutin am Kantonsspital St. Gallen. Ausbildnerin, Supervisorin und Vorstandsmitglied der SMSH.
Schwerpunkt: Hypnosetherapie für Patienten im Rahmen des Interdisziplinären Schmerzzentrums am Kantonsspital St. Gallen in Zusammenarbeit mit Dr. med. Hans Wehrli und Dr. med. Susan Balogh, Ausbildung von medizinischem Personal in Grundelementen hypnotischer Kommunikation.

Stauffacher, Maurice

Dr. med.

Psychiatrie et Psychothera-peute FMH

Maurice Stauffacher ist psychoanalytisch und systemisch ausgebildet und arbeitet seit den 80er-Jahren mit Hypnose. Seit 17 Jahren leitet er zusammen mit Prof. Georges Abraham ein Intervisionsseminar über Träume. Präsident der Société Suisse d’Onirologie Médicale. Workshop: »Mandala der Träume« allein und mit Christine Glauser. Publikation: Troubles du désir dans le couple: accident, rêve et sexualité. Rev Med Suisse 2013; 11:620

Stein, Ute

Dr. med. dent.

Seit 1987 in eigener Praxis als Zahnärztin niedergelassen in Berlin, Behandlung von Patienten mit psychosomatischen Symptomen, Kindern und Jugendlichen mit Verhaltensauffälligkeiten und anderen handycaps und geriatrischen Patienten mit gezielten hypnotischen Interventionen. Teilnahme an nationalen und internationalen Kongressen, Mitautorin des Fachbuches »Der kleine Lederbeutel mit allem drin«, Dissertation »Einfluss von Sprach- und Musikinduktion als Entspannungstechnik in der zahnärztlichen Praxis«; Veröffentlichungen in Fachzeitschriften zum Thema »Musik und Trance«, »Psychosomatik in der Zahnmedizin«, »Hypnose bei Kindern und Jugendlichen«, Referentin und Supervisorin der SMSH und DHZG

Steinert, Stefan

Dr. med., Dipl. Ing.

Ärztlich tätig seit 1984, Facharzt für Allgemeinmedizin, Psychotherapie, Verhaltenstherapie und Hypnose und Traditionelle Chinesische Medizin. Niederlassung in eigener Praxis, Gründung des Instituts für TCM und Psychotherapie in Reutlingen und Aufbau eines Ärztenetzwerks mit regelmäßigen Intervisions- und Fortbildungsveranstaltungen. Lehrtätigkeit auf nationalen und internationalen Fortbildungskongressen sowie Publikationen zum Themenbereich TCM und Psychotherapie.

Letzte Veröffentlichung: So kommt der Hamster aus dem Rad – Stressbewältigung mit den fünf Elementen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (Patmos Verlag).

Vrankova Kurth, Denisa

Dr. med. (cz)

Hausärztin und Frauenärztin.

Praxistätigkeit in Zürich seit 2007.

Hypnotherapie in der Praxis nach und nach integriert seit 2010.

Wehrli, Hans

Dr. med.

1977–2009 Hausarztpraxis Turbenthal. Jetzt als Hypnosetherapeut in der interdisziplinären Schmerzbehandlung am Kantonsspital St. Gallen. Kam über Manualtherapie in Kontakt mit anderen Körper- und dann auch Psychotherapiemethoden. Arbeitet seit 1989 mit Hypnose und verwandten Verfahren. Spezielle Anliegen: Niederschwellige Integration von Hypnose in die Alltagspraxis, Kombination von Hypnose und Manueller Medizin, sorgfältiger Umgang mit Suggestionen in allen ärztlichen Bereichen. Von 2008 bis November 2014 Präsident der SMSH.

Wesel, Lutz

Dr. med.

Nach Studium 1976–1981 in Straßburg, Berlin und Zürich Facharztausbildung zum Allgemeinarzt; seit 1986 niedergelassen in Praxisgemeinschaft mit Ehefrau Dr. Gabriele Lindner-Wesel, Frauenärztin, zunächst als Hausarzt, später als Psychotherapeut mit Schwerpunkt Psychosomatik und lösungsorientierte Kurzzeittherapie. Von Anfang an verfolge ich eine ganzheitliche, salutogenetisch orientierte Medizin. Hypnoseausbildung bei Dr. Gunther Schmidt, MEG Heidelberg, und Steve Gilligan, dort auch mehrjähriger Gastreferent in dessen »Trance-Camps«. Health-certified NLP-Trainer-Ausbildung bei Robert Dilts, Suzi Smith, Tim Halbom. Größtes Interesse an hypnotischen Effekten in der Arzt-Patienten-Beziehung. Aufgrund von nahezu lebenslangen familiären, beruflichen & persönlichen Krebserfahrungen habe ich im Lauf der Jahre ein pragmatisches Programm zur Führung von für Krebspatienten entwickelt. 2014 Veröffentlichung meines ersten Buches im Carl Auer Verlag: »Wie sag ich’s meinem Doc. Machen Sie das beste aus Ihrem Arztbesuch«, ein Patientenratgeber für die Kommunikation mit Ärzten. 2017 ist mein zweites Buch erschienen: »Diagnose Krebs! Vom ersten Schock zu besonnenem Handeln«, ein Ratgeber für Krebspatienten und ihre Angehörigen. 2016 /2017 Weiterbildung zum staatlich geprüften Ethikberater im Gesundheitswesen.

Der Leitsatz unserer Praxis:
»Heilung ist möglich – wenn man statt Krankheiten Menschen behandelt«

Wyler-Harper, Jane

Dr. med.

Fachärztin FMH Psychiatrie und Psychotherapie, mit Praxis in Basel. Ehemalige Vizepräsidentin der SMSH. Mitgestalterin das Curriculum für den Fähigkeitsausweis »Medizinische Hypnose«

Ziegler, Christian

Dr. med.

Jugendpsychiater in eigener Praxis in Thun. Neben der Hypnose habe ich u. a. analytische Psychologie und systemische Therapie gelernt. Ich bin Präsident der Ausbildungskommission der SMSH und Ausbilder der SMSH seit Mitte der 90er Jahre. Mein Praxisschwerpunkt liegt bei Jugendkrisen und Essstörungen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen. In meiner klinischen Praxis habe ich die »Hypnotische Gefühlsmeditation« (HGM) entwickelt, eine wunderbare Ergänzung zur Hypnose, welche die psychotherapeutische Seite von Milton Ericksons Werk umsetzt. Die HGM-Trilogie ist als Serie dreier Selbsthilfebücher erschienen.

Zindel, J. Philip

Dr. med.

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, in eigener Praxis in Binningen. Mitbegründer der SMSH und SGAT. Interessenschwerpunkte: Hypnose und Psychoanalyse, Hypnosetherapie bei psychotischen Patienten, frühen Störungen und ADHS, Hypnose und Ethologie.